Fußgänger von Straßenbahn erfasst

Leipzig – Am Samstagabend ergriff eine Straßenbahn der Linie 9 an der Haltestelle „Neues Rathaus“ zwei Männer. Beide Passanten wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Eine Straßenbahn der Linie 9 hat am Samstagabend an der Haltestelle „Neues Rathaus“ zwei Fußgänger erfasst. Nach Aussage der Polizei, wollten die beiden Männer die Gleise hinter einer Straßenbahn überqueren. Aus dieser waren sie selbst kurz zuvor ausgestiegen. Beim Überqueren der Gleise in Richtung Bundesverwaltungsgericht ergriff sie gegen 18 Uhr eine andere Straßenbahn der Linie 9, die in Gegenrichtung nach Connewitz unterwegs gewesen war und gerade anfuhr. Der ältere der beiden Männer geriet dabei teilweise unter die Bahn. Beide mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden und auch die Straßenbahnfahrerin stand unter Schock.
Die Strecke am Martin-Luther-Ring war bis etwa 20.30 Uhr in beide Richtungen gesperrt.