G8 Strandkorb in Chemnitz

Der vermutlich größte Strandkorb der Welt hat am Dienstag in Chemnitz Station gemacht.

Das Möbelstück wurde durch den G8 Gipfel vergangenes Jahr in Heiligendamm weltberühmt, als sich die Staatschefs in ihm fotografieren ließen. Eine große deutsche Vermögensberatung kaufte den XXL-Strandkorb, das Geld kam der Initiative „Ein Herz für Kinder“ zu Gute.

Am Dienstag nutzten zahlreiche Chemnitzer die Gelegenheit sich für fünf Euro neben den lebensgroßen Abbildern der Regierungschefs der acht größten Industrienationen der Welt ablichten zu lassen, das alles für den guten Zweck.

In diesem Zusammenhang ging auch ein Spendenscheck über 5.000 Euro an die Heilsarmee Chemnitz, sie will für das Geld einen Spielplatz einsetzen. Der XXL-Strandkorb ist auch weiter auf Tour, in diesem Jahr soll er noch einmal nach Sachsen kommen, dann unter anderem nach Dresden.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!