Gallerie Alte Meister ab sofort wieder geöffnet

Die Gemäldegalerie „Alte Meister“ in Dresden ist ab sofort wieder geöffnet. Rund 700 Gemälde wurden in den letzten Wochen ab – und umgehangen, um das Museum für die anstehenden baulichen Maßnahmen vorzubereiten.+++

Kein Gemälde blieb an seinem ursprünglichen Platz.

In 23 Räumen der Westhälfte des Museums werden von nun an fast 400 Bilder ausgestellt.

Die Osthälfte des Museums bleibt hingegen wegen der Renovierungsarbeiten geschlossen.

Interview mit Dr. Hartwig Fischer, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (im Video)

Trotzdem bleiben den Besuchern alle bekannten und beliebten Meisterwerke erhalten.

Allen voran Raffaels „Sixtinische Madonna“. Sie wird in neuer Rahmung im Gobelinsaal gezeigt.

Durch die grundlegende Konzeptänderung ist nun erstmals ein Rundgang durch die europäische Kunstgeschichte möglich.

 Die Gemäldegalerie „Alte Meister“ in Dresden hat bis auf Montags, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar