Games Convention Online

Leipzig zieht Online-Spieler an

Wenn am 31. Juli 2009 die Games Convention Online startet, verwandelt sich die Leipziger Messe für drei Tage in das Mekka aller Online-Gamer. „Mit ihrer Entscheidung, dem sprunghaft wachsenden Markt der Online und Mobile Games eine eigene Ausstellung zu geben, hat die Leipziger Messe erneut ein gutes Gespür für den Trend bewiesen“, lobt Sachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Thomas Jurk (SPD) das Engagement der Leipziger.

Mit einem jährlichen Umsatzzuwachs von rund 15 Prozent entwickelt sich der Online-Spiele-Sektor doppelt so stark wie die übrige Video- und Computerspiel-Industrie. Auf der weltweit ersten Computerspiel-Messe mit ausschließlichem Fokus auf Browser, Client und Mobile Games werden rund 60 Aussteller aus dem In- und Ausland, darunter Partnerland Korea, ihre Produkte präsentieren.

„Ich freue mich, dass die spielbegeisterte Republik Korea die Patenschaft für die Games Convention Online übernommen hat. Das Land hat eine Vorreiterrolle bei der Zahl der Online-Spieler. Kein Wunder: Im technikbegeisterten Südkorea verfügen 80 Prozent der Haushalte über einen Internetanschluss“, so Minister Jurk.