Gans ganz anders

Auf dem Gelände des Industriemuseum Chemnitz ist seit einigen Tagen ein Spiegelzelt aufgebaut.

Zum 2. Mal ist die Dinnershow „Gans ganz anders“ zu Gast. Mit neuem Programm und 4-Gang Menü wird Ihnen hier nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch Varieté der Spitzenklasse geboten. Was die Besucher genau erwartet, haben wir in der Vorpremiere für Sie herausgefunden.

Willkommen im Crystalpalast „Zur Goldenen Gans“! Auch in diesem Jahr können die Chemnitzer zur Weihnachtszeit einem Kulturerlebnis der besonderen Art beiwohnen. Auf dem Gelände des Industriemuseum Chemnitz wird den Gästen in einem Original Art-Deco Zelt aus den bedeutenden Zeiten des Varietés ein exklusives Dinerspektakel mit kulinarischen Hochgenüssen, Varietekunst der Spitzenklasse und allerlei komödiantischen Turbulenzen geboten.

Bereits die Vorpremiere am Montag war fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Nachdem es im vergangenen Jahr an gleicher Stelle einen Ausflug auf die Titanic zu sehen gab, geht es in der neuen Produktion des Krystalpalast Varietes Leipzig um etwas ganz anderes.

Erleben Sie bei der Dinnershow „Gans ganz anders“ 2008 den Kampf der Geschlechter als einen Widerstand der Kulturen. Trikolore oder Union Jack, Schottenrock oder Cancanspitzen – Sie werden sich entscheiden müssen – Frankreich oder England. In einem Schauspiel, das sich über dreieinhalb Stunden hinzieht, wird schließlich der Konflikt mit Pragmatismus gelöst – das gemeinsame Restaurant wird kurzerhand geteilt. Während die eine Hälfte frankophile Neigungen auslebt, unterliegt die andere ganz dem Charme des britischen Empires. Und natürlich wäre eine Dinnershow keine Dinnershow, wenn nicht auch ein exquisites 4-Gang Menü serviert wird. Zu den Gaumenfreuden gehören zum Beispiel als Vorspeise Geflügellebermousse im Blätterteigmantel an marinierten Blattsalaten und als Hauptgang knusprige Gänsekeule mit Babyapfel, Seidenklößen und Schinkenrosenkohl.

Zur Verdauung verzaubern hochklassische artistische Einlagen die Gäste mit atemberaubenden Vorführungen. Alles wird natürlich mit schauspielerischem Können in die Geschichte eingebaut. Am Samstag, dem 29.11. ist die große Premiere der Dinnershow. Bis einschließlich 31.12. spielt dann das Varieté täglich von Dienstag bis Samstag jeweils ab 20 Uhr und Sonntag bereits ab 18 Uhr.

Viele Plätze sind bereits reserviert, aber es gibt für fast alle Veranstaltungen noch Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen oder bei Verfügbarkeit an der Abendkasse.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar