Ganztagsschulprogramm in Sachsen

Anträge für das Ganztagsschulprogramm haben derzeit keine Aussicht auf Erfolg.

Die vom Bund bereitgestellten Mittel in Höhe von 200 Millionen Euro sind bereits zwei Jahre vor Ablauf des Programms „Zukunft Bildung und Betreuung“ überzeichnet. Sachsen werde sich jedoch bei der Bundesregierung für weitere Mittel einsetzen, so Kultusminister Steffen Flath. Gleichzeitig kündigte der Minister an, zum kommenden Schuljahr ein landeseigenes Programm zur Förderung von ganztagsschulischen Angeboten aufzulegen. Für dieses Jahr stünden dafür 15 Millionen Euro und für das kommende Jahr 30 Millionen Euro zur Verfügung.