Gasexplosion in Gartenanlage

Chemnitz- Freitagabend wurden zwei Mitglieder der Gartensparte „Fritz Heckert“ verletzt.

© Härtelpress
 

Gegen 17.15 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr von Anwohnern alarmiert, die nach einem lauten Knall eine Stichflamme aus einem Garten aufsteigen sahen. Vor Ort angekommen, fanden die Einsatzkräfte zwei verletzte Männer sowie mehrere brennende Lauben vor. Gartennachbarn kümmerten sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr um die beiden 28-Jährigen und versuchten, das Feuer in Schach zu halten. Medizinisch ausgebildete Feuerwehrleute übernahmen schließlich die Erstversorgung der Verletzten und übergaben sie an die wenig später eintreffenden Rettungskräfte. Diese brachten die Männer ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung. Parallel brachten Kameraden der Feuerwehr den Brand unter Kontrolle.

Ausgelöst wurde die Katastrophe durch eine Propangasflasche. Während die Männer dabei waren, die Dächer von zwei Lauben neu zu decken, kippte das Baugerüst um, auf welchem sich die Gasflasche befand. Diese wurde durch das umstürzende Gerüst beschädigt und explodierte. Wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, ermittelt nun die Polizei.

Die Berufsfeuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 18 Kameraden vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. Unterstützt wurden sie von der Freiwilligen Feuerwehr Adelsberg, die ein Fahrzeug und fünf Kameraden stellte.