Gastro-Beschäftigte verdienen 40% unterm Schnitt

Leipzig- Gastro-Beschäftigte verdienen in Leipzig durchschnittlich 40% weniger als der bundesweite Schnitt. 

Gastro-Beschäftigte verdienen in Leipzig durchschnittlich 40% weniger als der bundesweite Schnitt. Das teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit und verweist dabei auf eine Analyse der Hans-Böckler-Stiftung. Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zufolge, kommen Beschäftigte aus dem Gastgewerbe in Leipzig auf ein mittleres Monatseinkommen von 1.840 Euro. Der bundesweite Schnitt der in Vollzeit Arbeitenden liegt dagegen bei 3.090 Euro brutto. Die Gewerkschaft warnt deshalb vor einem Arbeitskräftemangel in Hotels, Gaststätten und Cafés. Problematisch seien hier außerdem die Folgen der Kurzarbeit während der Corona-Krise.