Gautschfest an der HTWK

Studenten des Fachbereichs Medien wurden am Mittwoch traditionell in den Gautschbottich geworfen. Anschließend gab es einen „reinigenden“ Trank. +++

Die Studenten der Fakultät Medien an der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur haben sich am Mittwoch wieder den traditionellen Bräuchen gewidmet. Beim Gautschfest wurden zahlreiche Zweitsemester von den sogennanten Packern gefasst und zur Reinigung in einen Bottich mit Wasser geworfen. Anschließend gab es für jeden „Gautschling“ einen streng geheimen Trank. Der Gautsch-Brauch geht auf das Druckgewerbe zurück, Gesellen wurden nach dem Abschluss ihrer Ausbildung auf diese Weise ins Berufsleben geschickt. Die Studenten der Studiengänge Drucktechnik, Verpackungstechnik, Buch- und Medienproduktion sowie Medientechnik werden an der HTWK schon seit etwa 20 Jahren gegautscht. Hintergrund ist das Bleisatzpraktikum, bei dem die Teilnehmer die traditionellen Techniken der Drucker erlernen.