Gebührenerhöhung Tierpark vom Tisch

Die geplante und umstrittene Gebührenerhöhung im Tierpark Chemnitz ist erneut vorerst vom Tisch.

Ursprünglich sollte der Stadtrat am Mittwoch darüber entscheiden. Die Stadtverwaltung hat die Beschlussvorlage aber zurückgezogen. Sie soll nun nochmals überarbeitet werden und im März erneut vor den Stadtrat kommen.

Vorgesehen war, die Eintrittspreise im Tierpark für Einzeltickets von vier auf fünf Euro anzuheben. Auch ermäßigte Tickets und Familienkarten sollten ab Februar teurer werden.

Die Stadt verspricht sich von der Gebührenerhöhung erhebliche Mehreinnahmen. Begründet wird der Vorstoß unter anderem mit der gestiegenen Attraktivität des Tierparks.

++
Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar