Gedenkfeier in Abtnaundorf

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee Auschwitz,das größte Lager der Nationalsozialisten.

Etwa 1,5 Millionen Menschen verloren dort ihr Leben. Aus diesem Anlass finden jedes Jahr am 27. Januar verschiedene Gedenkveranstaltungen statt.

Gegen 13:30 Uhr starteten die Busse am Neuen Rathaus. Wie immer an diesem Tag fährt eine Gruppe Abgesandter gemeinsam zur Gedenkstätte nach Abtnaundorf.

Es ist das Gelände des ehemaligen Außenkommandos des KZ Buchenwald.

Interview: Burkhard Jung – Oberbürgermeister

Mit einer Kranzniederlegung und einem Gebet wird der Opfer des Holocaust gedacht.

Der Chor des Humboldt Gymnasiums unterstützt das Gedenken feierlich.

Interview: Burkhard Jung – Oberbürgermeister

Im Anschluss konnten sich die Beteiligten im Neuen Rathaus die Ausstellung der Gedenkstätte für Zwangsarbeiter „Kunst hinter Stacheldraht“ ansehen.