Gedenktafel für Johann George Ehrlich

Der Kaufmann Johann George Ehrlich ist am Dienstag mit einer Gedenktafel geehrt worden. Mit einem beträchtlichem Geldbetrag erichtete er 1742 mehrere Schul- und Armenstiftungen in Dresden. +++

Darunter auch die ehemalige evangelische Oberschule “Ehrlichsches Gestift“, die heutige Akademie für berufliche Bildung an der Blochmannstraße 2. 

Interview mit  Prof. Albrecht Scholz, Vorstand Bürgerstiftung (im Video)
 
Ehemalige Schüler reisten von weit her, um bei der Einweihung dabei zu sein. Die Herrschaften sind mehrheitlich schon über 80, aber eng mit Dresden verbunden. Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Bläsergruppe um Dieter Buschbeck begleitet. Sogar das alte Schullied wurde wieder ausgegraben.

Die Tafel kostete über 2000 Euro. Mit dem Anbringen von Gedenktafeln an Gebäuden will die Bürgerstiftung gleichzeitig auch Dresdner Bürger ermutigen, durch eigenes Stiften Gutes für Dresden zu tun.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar