Geduld auf den Straßen ist gefragt

Dresden - Geduld ist derzeit auf den Autobahnen um Dresden gefragt. Denn die Konstellation mit dem 1. Mai am Dienstag nutzen viele Arbeitnehmer bundesweit für ein verlängertes Wochenende und einen Kruzurlaub. Im Dresdner Umland ist insbesondere auf der A4 zwischen Dreieck Nossen und Dreieck Dresden Nord mit Staus in Folge von Baustellen oder Unfällen zu rechnen. Auch auf der A13 von und nach Berlin ist mit Stop & Go zu rechnen.

Am kommenden verlängerten Wochenende müssen sich Autofahrer auf starken Ausflugsverkehr und volle Straßen einstellen. Mit dem bundesweiten Feiertag am Dienstag, 1. Mai, und einem Brückentag am Montag, 30. April, können fünf Tage für Kurzurlaube oder Tagesausflüge genutzt werden.

Der ADAC Sachsen rechnet besonders am Freitagnachmittag und Samstagfrüh zeitweise mit Stop and go auf der A4 zwischen Dreieck Nossen und Dreieck Dresden-Nord und fortführend zwischen den Ausfahrten Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz sowie auf der A13 zwischen dem Dreieck Dresden-Nord und der Landesgrenze und der A72 zwischen Kreuz Chemnitz und der Ausfahrt Chemnitz-Süd.

© Sachsen Fernsehen

Auch auf der Nord-Süd-Achse A9 in Brandenburg ist mit regem Reiseverkehr zu rechnen. Der Baustellenbereich zwischen den Ausfahrten Dessau-Ost und Bitterfeld-Wolfen wird zum Nadelöhr.

Baustellen in Sachsen

A4 Görlitz Chemnitz in beiden Richtungen
- zw. AS Wilsdruff und AS Dresden-Altstadt
- zw. AS Ottendorf-Okrilla und AS Pulsnitz

A13 Dresden Berlin in beiden Richtungen
- zw. AS Marsdorf und AS Schönborn

A72 Plauen in Richtung Chemnitz
- AS Chemnitz-Rottluff gesperrt

A72 Plauen Leipzig in beiden Richtungen
- zw. Kreuz Chemnitz und AS Chemnitz-Süd
- zw. AS Borna-Süd und AS Borna-Nord

Baustellen in angrenzenden Bundesländern

A9 Halle/Leipzig in Richtung Berlin
- zw. AS Wolfen und AS Dessau-Ost

Gesamtes Bundesgebiet

In Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ist der Montag,
30. April, offiziell schulfrei. Stauschwerpunkte sind die Zufahrtsstraßen in die Naherholungsgebiete rund um die Ballungszentren.

Für weiteren Verkehr sorgen einwöchige Frühlingsferien in den Niederlanden.

Hier sind Engpässe zu erwarten:

• Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart und München
• A 1 Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck
• A 2 Berlin – Hannover – Dortmund
• A 3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Chemnitz – Dresden
• A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel
• A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Flensburg – Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
• A 9 München – Nürnberg – Berlin
• A 10 Berliner Ring
• A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
• A 81 Stuttgart – Singen
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Lkw-Fahrverbote

Am Dienstag, 1. Mai, gilt für Lkw über 7,5 Tonnen in Deutschland zwischen 0 und 22 Uhr ein Fahrverbot. Auch in anderen europäischen Ländern wie Österreich, der Schweiz und Italien ist der 1. Mai ein Feiertag und damit reges Verkehrsaufkommen zu erwarten. Auch dort gelten Fahrverbote für schwere Brummis.

Staustrecken Ausland

Regen Ausflugsverkehr könnte es vor allem bei schönem Wetter auch in Österreich, der Schweiz und in Italien geben. Die Lkw-Blockabfertigung am Grenzübergang Kiefersfelden am Montag, 30. April, könnte auch Wartezeiten für Pkw verursachen.