Gefahrguteinsatz bei der Komsa AG

Hartmannsdorf – Im Chemnitzer Ortsteil Wittgensdorf hat ein verdächtiges Paket am Freitag zu einem Gefahrguteinsatz geführt.

Kurz vor 10 Uhr ging bei der KOMSA an der Wittgensdorfer Höhe ein Paket ein, aus welchem eine unbekannte, pulverartige weiße Substanz rieselte. Verantwortliche der Firma verständigten daraufhin die Polizei und die Rettungsleitstelle. Vor Ort sicherten die Einsatzkräfte zunächst das Paket.

Fünf Angestellte der betroffenen Firma, die mit dem Paket in Kontakt gekommen waren, wurden vor Ort medizinisch betreut und entsprechend untersucht. Über gesundheitliche Probleme klagte keiner von ihnen. Die Kameraden der Feuerwehr verschlossen das Paket schließlich luftdicht, sodass es durch die eingesetzten Polizisten in eine Dienststelle gerbracht werden konnte.

Experten sollen nun weitere Untersuchungen durchführen, um die unbekannte Substanz zu bestimmen. Parallel dazu laufen die Ermittlungen zum Absender.