Gefangene reinigen Elbwiesen

Gefangene der Justizvollzugsanstalt Dresden sind auch wieder im Sommer 2006 unterwegs und reinigen die Grünanlagen der Stadt Dresden, wie beispielsweise die Elbwiesen, den Alaun- und den Olbrichtplatz.

Grundlage hierfür ist ein Vertrag zwischen der Stadt Dresden, die Reinigungswerkzeuge und Müllcontainer zur Verfügung stellt, und der Dresdner Justizvollzugsanstalt auf dem Hammerweg.

Die Kooperation läuft bereits seit März 2004 problemlos und mit gutem Erfolg.

Durchschnittlich vier Gefangene arbeiten bis zu 2 x wöchentlich sechs Stunden täglich.

Für die notwendige Sicherheit ist gesorgt: Nur Freigänger, Straftäter mit geringen Haftstrafen oder Täter, die ihre Ersatzfreiheitsstrafen verbüßen, kommen zum Einsatz; Justizvollzugsbedienstete führen Aufsicht.