Gegen Jugendverbrechen

Damit Jugendliche nicht zu Verbrechern werden, will die Polizei jetzt verstärkt in Schulen präsent sein.

Sachsens Kultusminister Steffen Flath und Innenminister Albrecht Buttolo haben heute die Vereinbarung zur Intensivierung der Zusammenarbeit unterzeichnet. Der Präventionauftrag der Polizei soll Kinder und Jugendliche davor bewahren, Täter oder Opfer zu werden. Dabei geht es unter anderem um Suchtprävention, Sicherheit im Straßenverkehr und Gewaltvorbeugung. Allein in Sachsens Schulen sind in den vergangenen zwei Jahren knapp 1600 Gewaltdelikte verübt worden dabei vor allem vorsätzliche leichte Körperverletzungen.

Mehr Nachrichten aus Sachsen finden Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar