Geheimtipp: Vesper zum Johannisfest mit dem “vocalis ensemble dresden“

Am Samstag, 26. Juni findet ab 18.00 Uhr in der Kreuzkirche zu Dresden die Vesper mit dem “vocalis ensemble dresden“ unter Leitung von Konrad Preuß statt. Eintritt: 2 Euro. Mehr Infos unter www.dresden-fernsehen.de +++

Am Vorabend des Johannisfestes stehen Werke von Claudio Monteverdi, Felix Mendelssohn Bartholdy, Günter Raphael, Johannes Brahms, Hugo Distler, Maurice Duruflé und Eric Whitacre auf dem Programm. 

Die Orgel spielt Christin Wantzen, Liturg ist Superintendent Dr. Peter Meis.

Eintrittsprogramme zu 2 Euro sind an der Abendkasse in der Kreuzkirche erhältlich.

Das vocalis ensemble dresden wurde im Sommer 2007 von Studenten der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber unter der künstlerischen Leitung von Arvid Heubner in Dresden gegründet. Größe und Besetzung variieren je nach Umfang des aufzuführenden Werkes.

Die ersten Konzerte mit Kantaten Johann Sebastian Bachs in der Dresdner Kreuzkirche sowie ein Programm mit Werken von Georg Philipp Telemann im Marcolini-Palais waren für das noch junge Ensemble äußerst erfolgreich, so dass es sich schnell einen Namen machen konnte. Immer wieder loben Kritiken die Klangvielfalt und ausgesprochen gute Stilsicherheit.

Neben wiederholten Auftritten in der Dresdner Kreuzkirche erhielt es bereits vom Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode eine Einladung für eine CD-Produktion von Christoph Willibald Glucks Oper „Orfeo ed Euridice“ im Frühjahr 2008. In dieser sowie in Jacques Offenbachs Oper „Orpheus in der Unterwelt“ traten die jungen Sängerinnen und Sänger im Sommer desselben Jahres während der Wernigeröder Schlossfestspiele erstmals auch auf einer Opernbühne auf.

Höhepunkte des Konzertjahres 2009 waren unter anderem die Aufführung von Telemanns Lukas-Passion 1744 in der Loschwitzer Kirche Dresden sowie im Rahmen der Uckermärkischen Musikwochen die Aufführung aller Motetten Johann Sebastian Bachs. Mit Chorwerken des Dresdner Komponisten Günter Schwarze sowie von Günter Raphael liegen mittlerweile erste Rundfunkmitschnitte vor.

Konrad Preuß wurde 1987 in Dresden geboren. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er im Dresdner Kreuzchor, in dem er bis 2006 Mitglied war. Seit Herbst 2006 studiert er Musik und Geographie auf Lehramt an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ und der Technischen Universität in Dresden. Durch seine breite Ausbildung trat er bereits als Korrepetitor und innerhalb der Dresdner Kinder- und Jugendoper als Sänger auf. Stets nimmt die Arbeit mit und in Chören einen bedeutenden Teil in seinem Leben ein, so war er Mitglied im Vocal Concert Dresden. Seit 2007 singt er im Sächsischen Vocalensemble und wurde mit der Gründung des vocalis ensemble dresden dessen stellvertretender Chorleiter.

Quelle: Evangelisch-Lutherische Kreuzkirchgemeinde Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!