Gehweg am Plauenschen Ring wird erneuert

Ab 21. Juli wird der bisher unbefestigte südliche Gehweg am Plauenschen Ring, stadtauswärtige Richtung, erneuert. Es betrifft den Abschnitt zwischen Gitterseestraße und der Kaitzer Straße. Während der Bauzeit ist dort Parkverbot. +++

Vom 21. Juli bis voraussichtlich 29. August wird im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes und der DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH der bisher unbefestigte südliche Gehweg, stadtauswärtige Richtung, am Plauenschen Ring zwischen der Gitterseestraße und der Kaitzer Straße erneuert.

Der Gehweg wird mit Betonpflaster befestigt, Straßenüberquerungen abgesenkt und ein durchgängiger Grünstreifen mit Rasen zwischen dem Altbaumbestand angelegt. Parallel lässt die DREWAG Stadtwerke GmbH ihre Leitungen erneuern. Die Kabel Deutschland GmbH plant ebenfalls, eine Leitung zu verlegen.

Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung des südlichen Gehweges ausgeführt. Vom 21. Juli bis zum 17. August erfolgen die Arbeiten im Abschnitt Gitterseestraße bis Hohe Straße. Die Anbindung der Gitterseestraße an den Plauenschen Ring wird vom 18. August bis 24. August gesperrt.

Vom 18. August bis 31. August werden die Arbeiten im Abschnitt zwischen Hohe Straße und Kaitzer Straße fortgesetzt. Die Anbindung der nördlichen Hohen Straße an den Plauenschen Ring wird vom 25. August bis 29. August gesperrt. Zur Absicherung der Fußgängerquerung kommt am Plauenschen Ring oberhalb des Knotens Kaitzer Straße eine Ampel zum Einsatz.
Die Bushaltestelle Coschützer Straße in Fahrtrichtung Coschütz wird während der Bauzeit zwischen die Gitterseestraße und die Coschützer Straße verlegt.

Der Zugang zu den Grundstücken wird jederzeit gewährleistet, mit Einschränkungen auch die Zufahrt. Das Abstellen von Fahrzeugen im Baustellenbereich ist während der Bauzeit nicht möglich.

Die Kosten betragen etwa 110 000 Euro. Sie werden über Eigenmittel der Landeshauptstadt Dresden finanziert.

Quelle:  Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar