Gehweg-Sanierung am Plauenschen Ring

Die Stadt Dresden erneuert vom 14. Juni bis voraussichtlich 9. September den bisher unbefestigten südlichen Gehweg (landwärtige Richtung) am Plauenschen Ring zwischen Westendring und Westendstraße. +++

Zusätzlich baut die beauftragte Firma Sächsische Straßen- und Tiefbaugesellschaft mbH den bisher unbefestigten Verbindungsweg vom südlichen Gehweg zur Haltestelle Cämmerswalder Straße zwischen der Grünfläche und den privaten Grundstücken aus. Während der Bauzeit können Autos nicht am südlichen Fahrbahnrand parken, vom 1. bis 7. August ist die Westendstraße halbseitig gesperrt. 

Nach der Sanierung bedeckt und befestigt Betonpflaster die Gehwege. An ausgewählten Baumstandorten mit oberflächennahen Wurzeln erhält der Weg ein Gummigranulat anstelle des Betonpflasters. Auch dies dient der Gehwegbefestigung. 

Zeitgleich lässt die DREWAG die Gas- und Trinkwasserleitungen erneuern. Die neue Trinkwasserleitung wird in die alte, außer Betrieb zu nehmende Gasleitung eingezogen. Außerdem bindet die DREWAG die bereits im Vorfeld verlegte Notwasserversorgung ein und stellt die Hausanschlüsse her. 

Vom 1. bis zum 7. August schließt die DERWAG die Trinkwasserleitung an das Hauptnetz an. Deshalb muss die Westendstraße in dieser Zeit halbseitig gesperrt werden. Die Grundstücke sind jedoch während der gesamten Bauzeit unter Baustellenbedingungen jederzeit zugänglich. Auch die Zufahrten bleiben, mit Einschränkungen, weitestgehend offen. 

Die Kosten betragen etwa 90 000 Euro und stammen aus den Eigenmitteln der Landeshauptstadt Dresden.

Quelle: LHD

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!