Geiselnahme in Leipzig: Neue Details

Nach der Geiselnahme im Leipziger H&M gibt es nun neue Einzelheiten.

Der 41-Jährige wollte offenbar zuerst im Kaufland im Leipziger Stadtteil Gohlis zuschlagen. Laut Zeitungsberichten wurde er vormittags dort gesehen und sprach auch mit einer Verkäuferin.

Im Kaufland waren ihm aber offenbar zu wenige Kunden da und er fuhr weiter in Richtung Leipziger Innenstadt. Dort brachte der Geiselnehmer dann 19 Menschen bei H&M in seine Gewalt und sorgte für Angst und Schrecken – mehr als drei Stunden. Danach gab er auf. Der Mann sitzt nun in U-Haft.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar