Geiselnehmer sitzt schon im Gefängnis

Der 41-jährige Geiselnehmer Oliver Q., der gestern 19 Personen im H&M in der Leipziger Petersstraße bedrohte, wird am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, so die Polizei.

Der Täter hat am Dienstag in einer ersten Beschuldigtenvernehmung die gegen ihn erhobenen Tatvorwürfe gestanden. Motiv seines Handelns soll eine fehlerhafte ärztliche Behandlung gewesen sein. Angeblich wollte er mit dieser Tat auf seine Situation aufmerksam machen.

Bei der Geiselnahme wurde niemand verletzt. Die Opfer werden jetzt psychologisch betreut. Die Polizei stellte bei dem Geiselnehmer eine Pistole, die mit 9 Patronen Kal. 9 mm geladen war, fest. Der Mann besitzt keinen Waffenschein und ist bereits wegen unerlaubten Waffenbesitzes vorbestraft. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern laut Polizei an.

+++ Mehr zum Thema Geiselnahme am Tag danach erfahren Sie heute Abend stündlich ab 18 Uhr in der Drehscheibe Leipzig bei LEIPZIG FERNSEHEN! +++