Geiselnehmer soll in Psychiatrie

Der Geiselnehmer, der Anfang Januar in der Filiale der Deutschen Bank AG am Falkeplatz mehrere Personen mit Handschellen gefesselt und dann mehrere Knallkörper gezündet hat, soll in die Psychiatrie.

+Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!+

Das gab die Staatsanwaltschaft eben bekannt. Der 60-jährige Chemnitzer konnte bei dem Zwischenfall in relativ kurzer Zeit durch Polizeibeamte überwältigt und die Geiseln befreit werden.

Der Beschuldigte befindet sich seit der Tat in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung. Da weitere solche Taten nicht auszuschließen sind, muss das Landgericht nun entscheiden, ob eine dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie angeordnet werden muss.