Geisterfahrerin auf A4: Eine Tote

OT Grüna (A4): Am Donnerstagnachmittag hat sich auf der A4 ein tragischer Verkehrsunfall ereignet.

Gegen 15.20 Uhr ging im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge der Notruf eines Kraftfahrers ein, dass ein Peugeot auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz-Gera entgegen der Fahrtrichtung als „Geisterfahrer“ in Richtung Chemnitz unterwegs ist.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand zum Unfallhergang war die 82-jährige Fahrerin des Pkw Peugeot auf der Autobahn in Richtung Gera unterwegs. Nach der Anschlussstelle Wüstenbrand wendete der Peugeot und nach kurzer Fahrstrecke kam es zum Unfall.

Der Peugeot kollidierte mit zwei Ford und einem VW Caddy in Höhe der Anschlussstelle Wüstenbrand.

Die 82-jährige Fahrerin des Peugeot verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des einen Ford und der Fahrer des VW wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der 56-jährige Fahrer des VW Caddy und der 41-jährige Fahrer eines Ford Mondeo wurden schwer verletzt. Unverletzt blieb der 51-jährige Fahrer eines Ford Tourneo. Auf ca. 17.000 Euro wurde der insgesamt entstandene Sachschaden geschätzt.

Die Fahrbahn in Richtung Gera musste voll gesperrt werden.