„Gekommen um zu bleiben“ – HC Elbflorenz startet ins Abenteuer 2. Bundesliga

Dresden – „Gekommen um zu bleiben“, das ist das Motto des HC Elbflorenz für die kommende Zweitligasaison. Mit viel Euphorie und einer Menge Demut will die Mannschaft um Trainer Christian Pöhler das Saisonziel Klassenerhalt erreichen.

Mit insgesamt 19 Spielern ist die Mannschaft am vergangenen Montag in die Vorbereitung gestartet. Bis zum Saisonauftakt Ende August stehen für die Spieler zwei Trainingslager und eine Vielzahl an Testspielen auf dem Programm. Den Zweitligastart selbst bestreiten die Dresdner dann beim Bundesligaabsteiger Bergischer HC. Rückhalt bekommen Spieler und Trainer auch von Vereinpräsident Uwe Saegeling. Er warnt allerdings vor zu hohen Erwartungen und tritt auf die Euphoriebremse. Höhepunkte der Vorbereitungszeit sind die Duelle mit den Füchsen aus Berlin und dem amtierenden tschechischen Meister Dukla Prag. Sie werden auch für die neue Arena zum Härtetest unter Wettkampfbedingungen.