Geländer auf Marienbrücke wird instand gesetzt

Bis 7. November wird das Brückengeländer auf der Marienbrücke, Neustädter Seite in Höhe der Treppenanlage zum Elberadweg instand gesetzt. Es kommt zu kurzzeitigen Sperrungen der rechten Fahrspur in Richtung Altstadt. +++

Das Geländer war nach zwei Autounfällen beschädigt.

Für die Arbeiten ist der Geh- und Radweg auf einer Länge von etwa 20 Metern eingeschränkt. Zusätzlich kommt es zu kurzzeitigen Sperrungen der rechten Fahrspur in Richtung Altstadt, wenn die beauftragten Firmen die Elemente zur Verkehrssicherung auf- und abbauen.

Die Baukosten betragen etwa 8 000 Euro.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar