Gelb-Schwarz und ganz besonders im Dresdner Zoo

Dresdens Zoo bekommt eine neue Giraffe der seltenen Kordofan-Giraffen-Art. Diese Unterart gibt es nur in der Landeshauptstadt Sachsens. +++

Noch genießen Tessa und Diko die ungeteilte Aufmerksamkeit ihres Pflegers. Doch schon bald soll ein Neuankömmling die Zebras und Giraffen im Giraffenhauses des Dresdner Zoos aufmischen.

Interview mit Karl-Heinz Ukena, Geschäftsführer Zoo Dresden

Wie auch Tessa und Diko gehört die zweijährige Gaia zur seltenen Unterart der Kordofan-Giraffen. Deutschlandweit können Tierfreunde diese nur in Dresden sehen.

Der Dresdner Zoo ist zuversichtlich, dass Besucher die „Neue“ aus dem Touroparc Zoo in Frankreich zeitnah kennenlernen können.

Interview mit Karl-Heinz Ukena, Geschäftsführer Zoo Dresden

Zwischen Tessa, Diko und Gaia wird es wohl keine Verständigungsprobleme geben, denn alle drei Giraffen sind gebürtige Franzosen.