Geld für Chemnitzer Kultureinrichtungen

Chemnitz – Chemnitzer Kultureinrichtungen können sich über Investitionszuschüsse des Landes Sachsen freuen.

Der Kulturausschuss der Stadt hat die Verteilung von insgesamt 400.000 Euro für investive Maßnahmen beschlossen, mit denen 24 Vorhaben umgesetzt werden können.

Zu den begünstigten Einrichtungen gehört unter anderem das Stadtarchiv, in dem zwei Bildschirmarbeitsplätze mit Lesegeräten eingerichtet werden. Im Opern- und Schauspielhaus wird die verschlissene Scheinwerfertechnik erneuert.

Von den Geldern profitiert besonders die freie Kulturszene. So erhält unter anderem die Küchwaldbühne eine neue Zaunanlage sowie ein kleines Bühnenhaus zum Umkleiden für die Künstler.

Im Museum für sächsische Fahrzeuge kann die veraltete Computertechnik ausgetauscht werden und im Deutschen Spielemuseum kann der Spielraum im Erdgeschoss saniert werden.