Fieser Betrüger zahlt Pizza mit Falschgeld

Leipzig - Ein dreister Betrüger bestellte telefonisch bei mehreren Pizzabringdiesten und bezahlte daraufhin jeweils mit einem falschen 50 Euro-Schein.

Am Nachmittag des 19. Aprils erreignete sich im Stadtteil Volkmarsdorf eine dreiste Betrugsaktion, in der es zum Einsatz von Falschgeld kam. Der Täter bestellte telefonisch bei drei verschiedenen Lieferdiensten Pizzen im Wert von jeweils etwas unter zehn Euro. Die Pizzen sollten bei allen drei Bestellungen an die Konradstraße geliefert werden. Nachdem die Lieferanten vor verschlossener Tür warteten, erschien vor dem Hauseingang ein auffälliger Mann in schwarzer Lederjacke und mit dunklem Basecap gekleidet. Der Kunde bezahlte jedesmal mit einem vermeintlich echten 50 Euro-Schein, rundete den Betrag auf zehn Euro ab, lies sich den Restbetrag rechtmäßig auszahlen und verschwand. 

Bei der späteren Abrechnung in der Auslieferungszentrale fiel den Pizzaboten das ungewöhnliche Aussehen der 50 Euro-Scheine auf. Eine Überprüfung ergab, dass die Scheine gefälscht waren. Nun ermittelt die Polizei wegen Betruges und dem Inverkehrbringen von Falschgeld gegen den unbekannten Täter.