„Gemeinde-Ehe“ geplant: Großpösna und Belgershain wollen fusionieren

Die Gemeinderäte von Großpösna und Belgershain haben sich für eine Fusion ausgesprochen. Mit diesen Beschlüssen sind die beiden Kommunen nun einer gemeinsamen Zukunft ein großes Stück näher gekommen. +++

In den nächsten vier Wochen haben nun die Bürger der beiden Gemeinden die Chance den Eingliederungsvertrag einzusehen und sich dazu zu äußern – er liegt in den jeweiligen Rathäusern aus. Daniel Strobel, Hauptamtsleiter in Großpösna sagte gegenüber FERNSEHEN: „Wir denken, dass wir gemeinsam stärker sind. Zusammen bilden wir eine starke Kommune im ländlichen Raum.“ Der endgültige Zusammenschluss von Großpösna und Belgershain soll dann Anfang nächsten Jahres vollzogen werden.