„Gemeinsam geht es besser“

So lautet die Devise des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit der Städte Chemnitz, Zwickau, Plauen, Hof und Bayreuth ist der Franken-Sachsen-Express. Die Bahn verkehrt seit Dezember vergangenen Jahres im zwei-Stunden-Takt zwischen Dresden und Nürnberg.

Am Donnerstagmorgen haben sich Repräsentanten der Stadt Chemnitz auf dem Hauptbahnhof Chemnitz bei den Reisenden mit einer Frühstücks-Aktion bedankt. Alle zu- und aussteigenden Fahrgäste des Franken-Sachsen-Expresses erhielten eine Baumwolltasche mit Infomaterial, einer Tageszeitung und einem Gebäckstück.

Schwerpunkt der seit 1995 bestehenden Städte-Zusammenarbeit war von Anfang an der Ausbau und die Steigerung der Attraktivität der Eisenbahnverbindung zwischen Nürnberg und Dresden. Neben den Bemühungen rund um die Sachsen-Franken-Magistrale sind im Rahmen der Kooperation auch Projekte wie zum Beispiel Jugend-Kunst-Biennale und zahlreiche andere Verantstaltungen entstanden.

Sie fahren täglich mit dem Auto? Dann schauen Sie bei unseren Blitzern, dem Benzinpreis-Vergleich oder unserer Benzinpreis-Statistik!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar