Gemeinsam singen – Leipzig singt Stille Nacht

Sachsen/ Leipzig - Gemeinsam Weihnachtslieder singen trotz Kontaktbeschränkungen. Mit der Aktion "Leipzig singt Stille Nacht" ist das möglich. Bis Sonntag können alle Leipziger ihre Version des Liedes "Stille Nacht" online einreichen.

An Weihnachten werden um 18 Uhr alle Glocken der Messestadt zusammen erklingen. Anlass ist dabei nicht nur Heiligabend, sondern auch die Aktion "Leipzig singt Stille Nacht". Vor allem in der Weihnachtszeit gehört das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern dazu.

Allerdings ist dies aufgrund der steigenden Infektionszahlen in klassischer Form nicht möglich. Um dennoch ein Gefühl der Gemeinschaft zu erzeugen, haben sich die Leipziger Kirchen etwas Besonderes überlegt, wie der Pfarrer Lüder Laskowski erklärt.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Das bekannte Weihnachtslied "Stille Nacht" wird dabei an verschiedenen Orten um 18.08 Uhr in Leipzig zu hören sein. Allerdings sind nicht nur professionelle Stimmen zu hören, sondern auch die Stimmen der Leipzigerinnen und Leipziger, die an der Aktion teilnehmen wollen. Bereits schon vor Heiligabend kann die eigene Version von "Stille Nacht" online eingereicht werden.

Noch bis zum kommenden Sonntag können alle Leipziger das selbst eingesungene Lied hochladen. Der virtuelle Chor wird anschließend ab 18 Uhr an Heiligabend u. a. bei Sachsen Fernsehen live zu sehen sein.