Generationenwohnen in Grünau

Leipzig – Am Freitag wurde das Projekt „Generationenwohnen“ der Johanniter-Unfall-Hilfe in Leipzig feierlich mit Staatsministerin Barbara Klepsch eröffnet.

Wohnen in Gemeinschaft, das bietet das Projekt »Generationenwohnen« der Johanniter-Unfall-Hilfe in Leipzig-Grünau. Am Freitag wurde die Anlage gemeinsam mit Staatsministerin Barbara Klepsch feierlich eröffnet. Das Generationenkonzept richtet sich an alle denen eine gute Nachbarschaft und gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen am Herzen liegen. Die Johanniter wollen damit unter anderem älteren Menschen eine Alternative zum Altersheim bieten.  Die Wohnanlage umfasst 131 umfassend sanierte 1,5 bis 4-Raumwohnungen, die Platz für junge Familien, Alleinerziehende, ältere Menschen und Menschen mit Behinderung bieten. Dafür wurden extra barrierefreie Aufzüge und Rollstuhlboxen im Außenbereich eingerichtet. Außerdem gibt es einen Spielplatz und Bewegungsmöglichkeiten für alle Altersklassen. Das integrierte Begegnungszentrum bietet zudem Jung und Alt die Möglichkeit sich bei gemeinsamen Aktivitäten wie Kaffeenachmittagen und Hausaufgabenbetreuung näher kennenzulernen.