Geringe Ausbeute bei Großkontrolle

Die Polizei hat am Donnerstag an der A4 bei Chemnitz zahlreiche Busse und LKW kontrolliert.

Vier Stunden lang lotsten die Beamten mehr als 60 Fahrzeuge auf den Parkplatz „Rossauer Wald“, davon fünf Reisebusse.

Insgesamt stellte die Polizei gemeinsam mit dem Zoll und dem Bundesamt für Güterverkehr vier Lenkzeitüberschreitungen, vier Verstöße gegen die Vorschriften zur Ladungssicherung sowie vier überladene Fahrzeuge fest.

In zwei Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Bei neun kontrollierten Gefahrguttransportern stellten die Beamten keine Mängel fest.