Geringe Wahlbeteiligung der Chemnitzer

Nach ersten Einschätzungen wird die Wahlbeteiligung der Chemnitzer beim 2.Wahlgang zur OB-Wahl voraussichtlich geringer als am 11.Juni ausfallen.

Vor 2 Wochen sind 38,52 Prozent der Chemnitzer Bürger in die 183 Wahllokale zur Abgabe ihrer Stimme gegangen. Im ersten Wahlgang erreichte Barbara Ludwig (SPD) mit 38,31 % vor Detlef Nonnen (CDU) 23,07% die Mehrheit. Knapp dahinter lagen Uwe Barthel (parteilos) mit 19,63 Prozent und Karl-Friedrich Zais (Die Linke.PDS) mit 16,69 Prozent. Abgeschlagen rangierte Mike Bräutigam mit 2,30 Prozent auf dem letzten Rang. Im 2.Wahlgang wird der Kandidat mit der absoluten Mehrheit der Stimmen zum neuen Chemnitzer Oberbürgermeister bestimmt. Einen ausführlichen Wahlbericht sehen Sie ab 20.00 Uhr bei SACHSEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar