Geringswalde: Lagerfeuer mit Folgen

Ein offenbar zu nah an einem Holzanbau entfachtes Lagerfeuer löste am Dienstagabend einen Polizei- und Feuerwehreinsatz aus.

Mehrere Personen, u.a. die Bewohnerin eines Hauses auf der Dresdner Straße, hatten im Hinterhof ein Lagerfeuer brennen. Kurz nach 23.30 Uhr, als dieses gelöscht werden sollte, stürzte ein Teil der Dachpappe vom Holzanbau des Hauses, offenbar durch die starke Hitzeentwicklung, ins Feuer. Dadurch geriet es außer Kontrolle und griff auf einen Teil des Anbaus und eine Mülltonne über. Löschen konnten die Anwesenden nicht, da der Wasseranschluss des Hauses abgestellt war.

Insgesamt 40 Kameraden mit sieben Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren von Geringswalde, Altgeringswalde, Rochlitz und Waldheim waren im Löscheinsatz. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Schadenshöhe kann gegenwärtig nichts gesagt werden.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung