Germania mit wichtigem Sieg gegen Post

In der Fußball Braustolz Kreisliga bezwang Spitzenreiter Germania Chemnitz am drittletzten Spieltag den Tabellendritten, Post SV Chemnitz, mit 2:1 (1:0) und führt nun mit drei Punkten und einem deutlich besseren Torverhältnis die Tabelle vor Grün-Weiß Klaffenbach an.

Vor knapp 200 Zuschauern gingen die Altchemnitzer an der heimischen Erfenschlager Straße durch einen Foulelfmeter von Hiniborch (31. Minute) in Führung. In der 78. Minute erhöhte Wilfert auf 2:0. Die Gäste vom Marktsteig konnten durch ein Eigentor (88.) nochmal verkürzen, mussten sich dennoch geschlagen geben. Damit ist Post aus dem Meisterschaftsrennen.
Am Sonntag kommt es in Klaffenbach zum Spitzenspiel zwischen Grün-Weiß und Germania, wobei die Gastgeber nur mit einem (deutlichen) Sieg im Titelrennen bleiben. Allerdings hat Germania, das in den nächsten Tagen den lang angekündigten Zusammenschluss mit dem TSV 1950 vollziehen will, das leichtere Restprogramm, muss beim TSV Ifa III und zuhause gegen CSV Siegmar antreten. Klaffenbach tritt in Siegmar und zuhause gegen die USG Chemnitz an und kann nur noch auf einen Ausrutscher von Germania hoffen.