Geschichtsunterricht einmal anders

An der Georg-Weerth-Mittelschule im Chemnitzer Stadtteil Sonnenberg sind die Schüler heute mit dem Leben Anne Franks konfrontiert worden.

Das Theater Scheselong aus Berlin brachte das berühmte Tagebuch des jüdischen Mädchens, dessen Familie sich zwei Jahre lang vor den Nazis versteckt hielt, auf die Bühne.

Interview: Cüneyt Ogan – Künstlerischer Leiter Theater Scheselong

Seit 2005 tourte das Theaterensemble mit dem Stück bereits durch mehr als 360 Schulen in ganz Deutschland.

In Chemnitz wird die Aufführung durch den Lokalen Aktionsplan für Demokratie und Toleranz gefördert und war dabei gestern auch an der Luisenschule zu Gast.

Die jungen Zuschauer werden bei der Darstellung des Lebens der Anne Frank und ihrer Familie ganz direkt in das Stück einbezogen.

Interview: Cüneyt Ogan – Künstlerischer Leiter Theater Scheselong

Das Erlebte können die Schüler in einer darauf folgenden Diskussion verarbeiten.

Eine Ausstellung zu Anne Frank und der Verfolgung der Juden im 3. Reich begleitet das Theaterprojekt durch die Bundesrepublik.