Geschwindigkeitssünder auf A72

Beamten gingen im Bereich des Kreuzes Chemnitz zwei Fahrzeugführer ins „Netz“, die die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h erheblich überschritten.

Zuerst „hefteten“ sich die Beamten gegen 13.25 Uhr an einen Lkw Mercedes, dessen Fahrer die A 72 in Richtung Leipzig mit 144 km/h befuhr. Für diese Geschwindigkeitsüber-schreitung stehen 120 Euro Bußgeld und drei Punkte in Flensburg an.

Gegen 18.20 Uhr war der Fahrer eines Mazda 6 ebenfalls in Richtung Leipzig unterwegs, aber nicht mit den erlaubten 100 km/h sondern mit 162 km/h. Der 30-Jährige muss jetzt mit 240 Euro Bußgeld, vier Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung