Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden zieht Bilanz

Rampische Straße 29 fertig +++ Albertinum eröffnet +++ British Hotel eröffnet +++ Die Bilanz sehen Sie unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Bereits seit über 10 Jahren setzt sich die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden dafür ein, dem Platz rund um die Frauenkirche sein historisches Gesicht zurück zu geben. Der Verein schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück, so konnten zum Beispiel das British Hotel und das Albertinum eröffnet werden. Außerdem wurde das für den Verein als Beispielprojekt geltende Bürgerhaus auf der Rampischen Straße fertiggestellt. 

Interview mit Torsten Kulke, 2. Vorstandsvorsitzender

Auf fast sieben Metern Breite und 20 Metern Höhe ist nun das Bürgerhaus, unter anderem mit Studentenwohnungen, wieder entstanden.

Des Weiteren konnte 2010 mit dem Bau des Schlossquartiers durch den Investor Baywobau begonnen werden. Auch die Entscheidung des Stadtrates zum Gewandhausgrundstück erfreut de Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden. 

Interview mit Torsten Kulke, 2. Vorstandsvorsitzender

Trotz der positiven Bilanz übt der Verein in einem Punkt noch Kritik an der Stadt Dresden – der Mietpreis für öffentliche Flächen, die in diesem Fall für die Baustelleneinrichtung benötigt werden, ist zu teuer. 

Interview mit Torsten Kulke, 2. Vorstandsvorsitzender

Im kommenden Jahr soll es auf der Rampischen Straße, durch die Fertigstellung der Häuser 23 bis 27 zu einem Lückenschluss kommen. Außerdem sollen neue archäologische Grabungen beginnen. Das Bauen am Neumarkt wird also auch 2011 weiter gehen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!