Gestohlene Schwertscheide des Goldenen Reiters an Stadt übergeben

Nach der Beschädigung des Goldenen Reiters am vergangenen Sonntag ist die Schwertscheide am Montagfrüh der Stadt Dresden übergeben worden. Jetzt wird es restauriert. +++

Majestätisch wacht er über der Hauptstraße: der Goldene Reiter in Dresden. 

Ab war es das Schwert von August dem Starken. Unbekannte hatten die Schwertscheide am Sonntag abgeknickt und mitgenommen.
Wenige Minuten nach dem Attentat auf den vergoldeten Mann, wurden die Übeltäter von der Polizei geschnappt und die gestohlene Schwertscheide sich gestellt.

Interview mit Jana Ulbricht, Pressesprecherin Polizei Dresden im Video

Und das ist es, das Corpus Delicti.
Mächtig schwer wiegt es in den Händen. An die 7 Kilogramm bringt es auf die Waage.

Eine Erstbesichtigung am Goldenen Reiter wurde bereits vorgenommen und da sind mehr Schäden ans Tageslicht gekommen als zunächst angenommen.

Interview mit Ralph Günther, Bereichsleiter Klempnerabteilung im Video

Die Restauration wird wohl mehrere Wochen dauern, denn die soll substanzschonend von statten gehen. Außerdem soll der Schwertgriff am Goldenen Reiter abmontiert werden und zu Fuchs-Girke gebracht werden.
Die Sanierungskosten sind noch unklar. Die Restaurationsfirma geht aber von einer vierstelligen Zahl aus.
Unfassbar das ganze auch für Marianne Richter von der Stadt Dresden. Sie kümmert sich um die Denkmäler der Stadt und erfuhr von dem Vorfall aus der Zeitung.

Interview mit Marianne Richter, Sachbearbeiterin Bau und Investitionen im Video

Rufe nach Sicherheitskonzepten werden laut. Um 1900 hat es einen Zaun um das Denkmal gegeben. Doch für die heutige zeit ist der nicht ausreichend.

Interview mit Marianne Richter, Sachbearbeiterin Bau und Investitionen im Video

Die letzte Restaurierung des gesamten Denkmals wurde zwischen 2001 und 2003 durchgeführt.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!