Gesundheitskurse an sächsischen Volkshochschulen zu 90 Prozent von Frauen besucht

Die 18 Volkshochschulen im Freistaat Sachsen führten 2011 insgesamt 16382 Veranstaltungen, davon 14777 Kurse, 1543 Einzelveranstaltungen sowie 62 Studienfahrten bzw. -reisen, durch. +++

 

Diese Daten stellte das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) in Bonn dem Statistischen Landesamt für Auswertungszwecke zur Verfügung.

Während die Anzahl der Kurse an den Volkshochschulen 2011 im Vergleich zu 2010 fast konstant blieb (-14), ging die Zahl der Unterrichtsstunden (-1 193) sowie die der Kursteilnehmer (-2 138) weiter zurück. Mehr als 147 000 Kursteilnehmer, etwa 4 Prozent der sächsischen Bevölkerung, nutzten das vielfältige Angebot der Volkshochschulen.

Weit mehr als ein Drittel der Lernenden waren 50 Jahre und älter. Über Dreiviertel der Kursteilnehmer waren Frauen. Diese hatten besonderes Interesse an Kursen im Bereich Gesundheit. Hier lag der Frauenanteil bei 90 Prozent. Den größten Anteil von Kursteilnehmern hatte der Programmbereich Sprachen mit mehr als 49 000 bzw. 33 Prozent der Lernenden.

Von Ihnen besuchten mehr als die Hälfte Sprachkurse in Englisch. An zweiter Stelle stand der Programmbereich Gesundheit mit rund 46 000 Teilnehmern bzw. einem Anteil von 30 Prozent. In diesem Programmbereich gab es über 70 Kurse (2 Prozent) mehr als noch im Vorjahr und somit  hält das Interesse an Kursen zur Gesundheit weiter an.

Ein weiterer Favorit war der Programmbereich Kultur und Gestalten mit fast 20 000 (14 Prozent) interessierten Kursteilnehmern. Die meisten Kurse wurden 2011 in den Kreisfreien Städten angeboten. Allein in Dresden waren es über 3 200  Kurse. Bei den Landkreisen ragten mit je fast 1 200 Kursen Görlitz und Leipzig heraus.

Quelle: Statistisches Landesamt

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!