Gesundheitsministerin begrüßt erneute Beitragssatzsenkung

Der Verwaltungsrat der IKK Sachsen hat beschlossen, den Beitragssatz ab 1. September 2004 von 13,1 % auf 12,7 % zu senken.

Dies ist bereits die zweite Beitragssatzsenkung der IKK Sachsen im Jahr 2004. Die sächsische Gesundheitsministerin Helma Orosz begrüßte diesen Schritt, mit dem innerhalb eines Jahres die Mitglieder der IKK Sachsen und ihre Arbeitgeber um insgesamt 0,9 Beitragssatzpunkte entlastet werden. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Senkung der Lohnnebenkosten und zur Erhaltung von Arbeitsplätzen im Freistaat Sachsen, betonte Helma Orosz.