Geteilter Landtag am Tag der Einheit

Dresden - 30 Jahre Deutsche Einheit, das ist ein Grund zum Feiern. Doch die angemessene Feierstimmung könnte man dieses Jahr im Sächsischen Landtag vermissen. Grund dafür ist eine Kontroverse um den Festredner Arnold Vaatz, lange CDU Vize-Fraktionschef im Bundestag und selbst an der Gründung des Freistaats beteiligt, der erst kürzlich mit einem Online-Beitrag für Diskussionen sorgte. CDU-Koalitionspartner Grüne und SPD, wie auch die Linken wollen dem Festakt nun aus Protest fernbleiben.