Getränkemarkt überfallen in Chemnitz-Hilbersdorf

Am Donnerstag, kurz vor Ladenschluss, überfielen zwei Männer einen Getränkemarkt auf der Gellertstraße.

Kurz vor dem Bezahlen zog ein vermeintlicher Kunde eine Pistole, bedrohte damit die 20-jährige Verkäuferin und forderte das Öffnen der Kasse und das Geld. Ein zweiter Mann hatte inzwischen das Geschäft betreten. Beide Täter griffen nach dem Geld in der Kasse und schütteten die mehreren hundert Euro in einen beigefarbenen Stoffbeutel. Danach verließen die beiden den Markt und flüchteten in der Folge möglicherweise mit einem schwarzen Pkw, vermutlich ein Skoda Kombi.

Das 20-jährige Opfer überstand den Überfall unverletzt. Das Auto war der Verkäuferin kurz vor dem Überfall aufgefallen, als es mit zwei Männern besetzt mehrmals die Gellertstraße auf und ab fuhr. Gegen 19.00 Uhr soll der Pkw auf dem Parkplatz des Fiat-Autohauses an der Gellertstraße gestanden haben. Am Fahrzeug sollen Kennzeichen gewesen sein, die mit „MTL-…“, „MEK-…“ oder „MTK-…“ begonnen haben.

Zum Aussehen der beiden Männer ist folgendes bekannt:

Täter, der zuerst den Markt betrat:
– Anfang bis Mitte 30,
– ca. 1,80 m bis 1,85 m groß und von kräftiger Gestalt,
– bekleidet mit blauem Pullover, heller Jeans und Basecap,
– sprach sächsisch.

2. Täter:
– ca. 35 bis 40 Jahre,
– etwa dieselbe Körpergröße wie Täter 1, aber schlank,
– rötlich-brauner Schnauzbart, rahmenlose Brille
– bekleidet u.a. mit grünem Pullover mit Aufdruck sowie Basecap.

Unter Telefon 0371 387-2319 nimmt diese die PD Chemnitz-Erzgebirge entgegen. Aber auch jede andere Polizeidienststelle kann kontaktiert werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar