Gewaltverbrechen – Suche geht weiter

Im Fall des getöteten Mannes am Mittwoch auf dem Sonnenberg laufen die Ermittlungen auf Hochtouren.

Die Ermittler tappen derzeit noch im Dunkeln, was das Motiv für die Tat angeht. Fest steht allerdings, dass der 50-Jährige offenbar erschlagen wurde.

Die Wohnung des Mannes an der Uhlandstraße wurde gestern Nachmittag von Polizeibeamten über mehrere Stunden nach Spuren untersucht. Der 50-Jährige war zudem kein unbeschriebenes Blatt.

Vor einigen Jahren war er im Chemnitzer Rotlichtmilieu tätig. Bereits damals wurde der Mann Opfer eines Anschlages auf seine Person, den er mit schweren Brandverletzungen überlebte.