Gewandhaus, Oper und Co. sagen alle Veranstaltungen ab

Leipzig - Auch die Kultureinrichtungen der Stadt haben ab sofort und bis zum 10. April alle eigenen Veranstaltungen abgesagt. Zu den Eigenbetrieben Kultur der Stadt zählen das Gewandhaus, die Oper, das Schauspiel, die Musikschule "Johann Sebastian Bach" und das Theater der jungen Welt.

Die Kultureinrichtungen der Stadt haben alle eigenen Veranstaltungen abgesagt. Diese Regelung gilt ab sofort und zunächst bis einschließlich den 10. April. Zu den Eigenbetrieben Kultur der Stadt zählen das Gewandhaus, die Oper, das Schauspiel, die Musikschule "Johann Sebastian Bach" und das Theater der jungen Welt. Hintergrund ist die Allgemeinverfügung der Stadt, wonach Veranstaltungen über 1000 Teilnehmern abzusagen sind.

Kriterien "nicht umsetzbar"

Ebenfalls, so heißt es in der Mitteilung, seien die Kriterien des Robert Koch-Instituts zur Risikobewertung von Veranstaltungen nicht Umsetzbar.

© Leipzig Fernsehen

Das betreffe zum Beispiel die lückenlose Registrierung aller Gäste durch den Veranstalter und deren Überprüfung durch das städtische Gesundheitsamt vor Veranstaltungsbeginn. Man bedauern die Aufführungsausfälle, "doch verantwortungsvolles Handeln gebietet die Umsetzung der Maßnahmen, die der Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus und dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung dienen und damit zugleich auch unser Publikum und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu schützen."

"Bereits erworbene Tickets und Abonnements für ausfallende Eigenveranstaltungen werden in allen Eigenbetrieben Kultur erstattet. Über die Modalitäten der Erstattung und die betroffenen Veranstaltungen informieren die Eigenbetriebe auf den jeweiligen Websites und an den Tageskassen", heißt es in der Mitteilung