Gewandhausorchester erhält Auszeichnung

Den Musikern des Leipziger Gewandhauses wird in diesem Jahr die „Leipziger Lerche“ verliehen.

Der Preis, der vom Verein „Gemeinsam für Leipzig“ gestiftet wird, wird 2016 bereits zum elften Mal vergeben. Ausgezeichnet werden Personen oder Unternehmen, die zum Ansehen der Stadt bei- und dieses in die Welt getragen haben.

Wer den Preis erhält, das entscheidet eine Jury. Diese besteht aus Personen, die zwar aktuell nicht mehr in Leipzig leben, aber jahrelang in und für die Messestadt gewirkt haben. Diese dürfen dann Vorschläge machen, welche Institutionen besonders über die Grenzen der Messestadt hinaus strahlen. Genauso war es auch bei der Auszeichnung des Gewandhauses, erläutert Wolf Winkler, Vizepräsident des Vereins „Gemeinsam für Leipzig“:

„Da gab es mehrere Vorschläge und die Mehrheit hat sich für das Gewandhausorchester entschieden. Warum sie das gemacht haben müssen sie uns nicht erklären. Sie waren der Meinung: ‚Das Gewandhaus ist eben so berühmt und wichtig für Leipzig, also schlagen wir das vor.‘

Ob das vorgeschlagene Unternehmen wirtschaftlicher oder kultureller Natur sei, das spiele laut Winkler keine Rolle. In den vergangenen Jahren wurden beispielsweise BMW, Saxonia Media und Neo Rauch ausgezeichnet.

Die Verleihung der „Leipziger Lerche“ findet am 29. Januar in der Glaskuppelhalle des LVZ-Gebäudes statt.