Gewinner des Architekturwettbewerbs für neues Busterminal steht fest

Wie die Stadt am Montagvormittag bekannt gab, hat die Gerber Architekten GmbH den ersten Preis erhalten. Zwei Hotels sowie ein Bus-Terminal sollen an der Hauptbahnhof Ostseite entstehen. +++

Der Architekturwettbewerb für das neue Busterminal und die Hotels an der Ostseite des Hauptbahnhofs ist erfolgreich beendet worden. Wie die Stadt am Montagvormittag bekannt gab, hat die Gerber Architekten GmbH den ersten Preis erhalten. Eine Jury hatte den Entwurf des Dortmunder Architektenbüro aus insgesamt 13 Bewerbern ausgewählt.

Zwei Hotels sowie ein Bus-Terminal sollen an der Hauptbahnhof Ostseite entstehen. Im dazugehörenden Parkhaus werden 400 Stellplätze zur Verfügung stehen. Dadurch soll die schwierige Situation in der Goethestraße entlastet werden. Außerdem ist ein „multimedialer Mobilitätshub“ mit einem Anschluss für Fernbusse an den Regional- und Fernverkehr sowie das LVB-Netz geplant.

Für das Bauvorhaben sind Kosten von 60 Millionen Euro festgelegt. Das Projekt soll in der zweiten Jahreshälfte 2016 beginnen und spätestens Anfang 2018 fertig gestellt sein.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar