Gewitter im Erzgebirge – Mammatuswolken und Regenbogen

Nicht immer braucht es starke Unwetter für tolle Gewitterbilder. Am Mittwochabend zogen kräftige Gewitter, die an einer Konvergenz gebunden waren (Zusammenströmen der Luftmassen), über Erzgebirge hinweg.

In Raschau fielen ca. 1 cm große Hagelkörner. Spannend und dramatisch machte es aber die untergehende Sonne. Sie strahlte das Gewitter an.

Mammatuswolken entstanden und ein intensiver Regenbogen. Das Gewitter befand sich zu dem Zeitpunkt über dem Sehmatal und zog weiter gen Marienberg-Olbernhau.

Das Gewitterfieber hat zumindestens die sächsischen Sturmjäger wieder erreicht und werden in den Sommermonaten wieder atemberaubende Bilder liefern.