Giftalarm im Leipziger Landgericht

Leipzig - Ein Brief mit einer pulverigen weißen Substanz hat am Dienstag einen Giftalarm im Landgericht ausgelöst. Verletzt wurde niemand. Der Gerichtsbetrieb konnte weiter laufen.

Ein Brief mit weißem Pulver hat am Dienstag einen Giftalarm am Leipziger Landgericht ausgelöst. Gegen 10 Uhr wurde in der Poststelle der Harkotstraße der Brief durch Mitarbeiter gefunden. Feuerwehr und Polizei rückten mit Spezialgerät an, um den Brief zu sichern.

Die Poststelle musste gesperrt werden, der Gerichtsbetrieb konnte allerdings weiter laufen. Das Pulver wurde zur Analyse in die Landesuntersuchungsanstalt gebracht. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Hinweise auf einen Absender gibt es bislang nicht.

© Sachsen Fernsehen